Brainfog – Was kann ich tun?

________________

Bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel gegen Brainfog kaufen, versuchen Sie zunächst folgende Punkte in den Griff zu bekommen.
Supplements sind zwar eine schnelle und oft sehr wirksame Möglichkeit den Brainfog endlich loszuwerden, jedoch können viele Personen mit einer Umstellung ihres Tagesablaufes schon viel erreichen.

Checkliste:

  1. Ernährung bei Brainfog
  2. Sport/Bewegung
  3. Sonnenlicht
  4. Frische Luft
  5. Künstliches Licht

1. Ernährung bei Brainfog

Nahrung ist einer der wichtigsten Punkte im Bezug auf Brainfog und/oder depressiven Verstimmungen bzw. Depressionen.
Nahrung ist der Treibstoff der unseren Mechanismus am laufen hält.
Schon einmal versucht Benzin in einen Dieselmotor zu tanken und dann zu fahren?

Achten Sie darauf was sie Ihrem Körper zuführen. Denn wenn man mal mit gesunden Menschenverstand auf die Zutatenliste der Lebensmittel im Supermarkt oder Discounter guckt, kann einen schon komisch werden. Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Antioxidationsmittel, Emulgatoren, Süßungsmittel, Säureregulatoren, Stabilisatoren , Verdickungsmittel und noch viel mehr Kram, den man nicht mal aussprechen kann.

Wenn Sie zuhause Butterkekse mit 3-4 Zutaten selber herstellen können und die gekaufte Variante an die 20 Zutaten hat, sollte das zu denken geben.

Ernährung DepressionWie verarbeitet unser Körper diese zumeist synthetisch hergestellten Zusatzstoffe? Tut er das überhaupt, oder lagern diese sich irgendwo ab? Aspartam zum Beispiel, eines der berüchtigsten Süßungsmittel, wurde erst 1965 durch Zufall entdeckt und findet seit 1981 Verwendung in der Lebensmittelindustrie. Das sind noch keine 40 Jahre, können wir realistisch schon bewerten ob dieser Zusatzstoff schädliche Langzeitwirkung zeigt? Ich weiß es nicht. Aber eins weiß ich, seitdem ich den ganzen Kram reduziert und zum Großteil komplett gestrichen habe, geht es mir sehr viel besser!

Wenn ich die Möglichkeit habe versuche ich mich nach folgender Regel zu ernähren: Esse nur Sachen ohne Zutatenliste!

Warum sollte man sich eine Instant-Kartoffelpürre holen wenn man mit paar Minuten Mehraufwand diesen aus frischen Kartoffeln besser und schmackhafter selber machen kann?
Warum muss es immer ein Schokoriegel mit Farbstoffen, Konservierungsstoffen, etc. sein, wenn man es so viele süße und exotische Obstsorten gibt?

Stehen Sie auf Kuchen oder Kekse? Backen Sie doch selber!

Ich könnte hier ewig weitermachen – würde aber den Rahmen dieses Beitrages sprengen.
Mehr zu diesem Thema finden Sie deswegen innerhalb des Blogs und / oder dem Reiter Ernährung!

Achja … sollte eigentlich jedem klar sein aber hier noch einmal deutlich: Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser am Tag!
Und nein …. Coke Zero ist kein Wasser Ersatz!

Ein guter Indikator ob Sie genug getrunken haben ist Ihr Urin:
Dieser sollte klar wie Wasser sein.
Hellgelb bedeutet Sie sollten in der nächsten Zeit Flüssigkeit zuführen.
Dunkelgelber oder orangener Urin deuten auf eine akute Dehydrierung hin. Trinken Sie umgehend!

________________

2. Sport und Bewegung

Depression SportDer menschliche Körper wurde dazu entwickelt sich zu bewegen! Wir sind nicht dazu ausgelegt 8 Stunden am Tag vor dem PC-Monitor zu sitzen und danach weiter auf der Couch zu gammeln.

Bewegen Sie sich! Treiben Sie Sport!

Sie müssen keinen Marathon laufen oder 200kg Kniebeugen machen, aber bewegen Sie sich!

Suchen Sie sich einen Sport der Ihnen Spaß macht oder machen Sie zunächst lange Spaziergänge an der frischen Luft, Sie werden den Unterschied schnell merken!

________________

3. Sonnenlicht gegen Brainfog und Depression

Selbe Thematik wie beim Sport: Wir sind nicht dafür ausgelegt den ganzen Tag in geschlossenen Räumen mit künstlichen Licht zu sitzen.

vitamin d DepressionSonnenlicht ist wichtig!

Denn durch den Einfall von Sonnenlicht auf die Haut wird dem Körper signalisiert Vitamin-D herzutsellen.

D wie Depression. Mehrere Studien deuten auf eine Verbindung von Vitamin-D-Mangel und depressiven Verstimmungen hin, wozu ich persönlich mittlerweile den Brainfog zähle. 

Mehr über das Thema Vitamin D entsprechende Quellen zu den ärztlichen Studien und ob Alternativen wie Sonnenbank oder ein Vitamin-D-Supplement helfen, finden Sie in diesem Beitrag:
Vitamin D – D wie Depression

________________

4. Frische Luft

Atmen Sie tief ein …. und wieder aus…

Klingt zunächst ganz leicht, ist es aber nicht! Auf jeden Fall nicht, wenn Sie es richtig machen wollen.

Sie können 3 Wochen ohne zu Essen überleben.
3 Tage ohne Wasser schaffen Sie auch.
Schon einmal probiert 3 Minuten nicht zu atmen?

Atmen ist ein oft unterschätzter oder gar nicht beachteter Aspekt des Lebens!

Die meisten Menschen Atmen zu flach! Atmen Sie tief in den Bauch und benutzen ihr Zwerchfell dazu wofür es die Natur kreiert hat.

Möchten Sie mehr über Atemtechniken lernen, kann ich ihnen folgendes Buch nahe legen, welches es bei Amazon für 9,95€ günstig zu erwerben gibt:

Atem-Techniken: Zahlreiche einfache Atem-Übungen zur Selbstheilung, Verjüngung und Harmonisierung – Markus Schirner

________________

5. Künstliches Licht

Künstliches Licht ist heutzutage ein allgegenwärtiger Begleiter. Wir haben es überall und immer dabei und halten es uns noch gerne vor dem zu Bett gehen vor die Augen.

Ja, ihr kleiner Begleiter, das geliebte Smartphone sondert ultraviolette (UV) sowie infrarote Strahlung (IR) ab.

Diese nehmen starken Einfluß auf die Herstellung des Schlafhormons Melantonin und hemmen dies.

Ganz kurz:
Künstliches Licht vor dem Bett -> schlechter Schlaf
schlechter Schlaf -> schlechte Erholung
schlechte Erholung -> Verstärkung der Symptome

Erfahren Sie mehr über das Thema und welche Lösungen es gibt, wenn sie beruflich bedingt oder aus anderen gründen abends nicht auf künstliches Licht verzichten können, unter diesem Blogbeitrag:

Künstliches Licht und die Regulierung des Schlafhormons

Versuchen Sie zunächst diese Punkte alle in den Griff zu bekommen bevor Sie geld für Nahrungsergämnzungsmittel ausgeben.

Haben Sie dies und leiden immernoch unter Brainfog, schauen Sie im Folgenden meine Beiträge zu

CBD Öl und dessen Wirkung – Das neue Wundermittel?

und

N-Acetylcystein bei Brainfog und Depression

Kurzum diese beiden Nahrungsergänzungsmittel sind mit Abstand die potentesten die ich selber getestet habe.

2 Gedanken zu „Brainfog – Was kann ich tun?

  • Guten tag,
    es ist ja durch Medien bekannt, dass es eine strake Zunahme von Konzentrationsproblemen, Spannungskopfschmerzen, Erschöpfung (burn out), Nervosität, Schlafstörungen gibt. Bitte, schauen Sie nach „Ärzteapell“, freiburger oder internationaler Ärzteapell. Ärzte erklären dort den Zusammenhang mit den Funkstrahlen. Diese Entwicklungen verlaufen auffällig parallel. Vermeiden Sie bitte drahtlose Verbindungen. Es gibt alternativ das Kabel und neuerdings auch LEDs (visible light communication).

  • Guten tag,
    es ist ja durch Medien bekannt, dass es eine strake Zunahme von Konzentrationsproblemen, Spannungskopfschmerzen, Erschöpfung (burn out), Nervosität, Schlafstörungen gibt. Bitte, schauen Sie nach „Ärzteapell“, freiburger oder internationaler Ärzteapell. Ärzte erklären dort den Zusammenhang mit den Funkstrahlen. Diese Entwicklungen verlaufen auffällig parallel. Vermeiden Sie bitte drahtlose Verbindungen. Es gibt alte (Kabel) und neue (Licht) Alternativen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*