Künstliches Licht und die Regulierung des Schlafhormons

Der ständige Begleiter…

Künstliches Licht ist etwas was gerne unterschätzt wird!
Es ist aber auch ein Aspekt der uns heutzutage überall hin begleitet.
Und dies sogar sehr bequem in der Hosentasche.
Ja ich rede von Ihrem Smartphone.

Das Smartphone, welches sich ein Großteil der Menschen bis zum Schlafen 30cm vor ihr Gesicht halten!

 

künstliches Licht

 

Künstliches Licht, welches ihr Smartphone mit LED-Bildschirm, aber auch andere künstliche Lichtquellen wie Computermonitore, Fernsehgeräte und Tablets absondern, bestehen zu einem Teil aus ultravioletten (UV), sowie infraroten Strahlungen (IR). Diese stehen im Verdacht einen enormen Einfluss auf die biologische / innere Uhr zu nehmen. Denn gerade UV-Licht spielt mit der Regulierung des Hormons Melatonin, welches den Tag-und-Nacht-Rhythmus des Menschen steuert.

Melatonin ist ein Zwischenprodukt des Tryptophanstoffwechsel. Die Bildung wird im Gehirn in der Zirbeldrüse (Epiphyse) durch Licht gehemmt. Bei Dunkelheit wird diese Hemmung aufgehoben, die Produktion steigt an und mit ihr auch die Sekretion des Melatonins.

Das Schlafhormon Melatonin steigt im Verlauf der Nacht um ca. den dreifachen Wert an. Es erreicht den Höchststand um ca. 03:00 morgens und induziert die Tiefschlafphasen. Die Melatonin induzierte Tiefschlafphase stimuliert die Ausschüttung von Wachstumshormonen. Diese Spielen eine entscheidene Rolle bei der Erholung des Körpers und den kognitiven Fähigkeiten.

 

Studie der University of Houston

Eine neue Studi von Juni 2017, der University of Houston, zeigt das bei einer Verringerung des künstlichen Lichtes 3 Stunden vor dem Schlafen gehen die Melatoninwerte um durschnittlich 58% stiegen!

Dazu mussten die Teilnehmer der Studie, welche zwischen 17 und 42 Jahren alt waren, nicht Ihre abendlichen Routinen umstellen und auf TV, PC und Handy verzichten. Nein. Es gibt eine elegantere Lösung:

Das ist die „Gunnar – Intercept“, eine Brille die speziell dafür entwickelt wurde um die ultraviolette sowie infrarote Strahlung aus dem künstlichen Licht zu blocken! Solch eine Brille setzten die Teilnehmer der Studie die letzten 3 Stunden vor dem Schlafen gehen auf mit dem verblüffenden Ergebnis:

 

Alle Teilnehmer(!) berichteten davon besser geschlafen zu haben, schneller einschlafen zu können und auch die Zeit welche durchgeschlafen wurde ohne Aufzuwachen hatte sich verlängert.

 

Hier finden sie den Link zur Originalstudie der University of Houston –> http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/opo.12385/abstract;jsessionid=7A883755912446ECB12FAAAEDF9180CC.f04t01

 

Welche Brille ist gut und blockt zuverlässig künstliches Licht?

 

Ich persönlich habe mehrere Modelle getestet und bin zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen. Versuchen Sie kein Schnäppchen zu machen. Die Brillen gibt es bei Amazon schon ab 15€. Für ein gutes, bequemes und vor allem effektives Exemplar sollten Sie aber mindestens 50€ einplanen. Denn glauben Sie mir, wenn Sie abends viel künstlichen Licht ausgesetzt sind werden Sie die Investition nicht bereuen.

 

Eine klare Kaufempfehlung kann ich für alle Modelle der Marke „Gunnar“ ausstellen. Gunnar spezialisiert sich auf auschließlich auf die Herstellung solcher Brillen. Sie bieten hohe Qualität zu einem fairen Preis.

 

Hier sind 3 Modelle um Ihnen die Suche zu erleichtern:

 

Gunnar – Intercept
Dies ist das Einsteigermodell und zu einem günstigen Preis von ca. 50€ bei Amazon zu erwerben.

 

Gunnar – MLG Phantom
Ein schmalerer Rand und breitere Gläser. Das gehobener Modell gibt es bei Amazon für ca. 75€.

 

 

Gunnar – Scope
Eines der Top Modelle von Gunnar. Kosten ~120 €, erhältlich hier.

Zur Info: Bei der Firma Gunnar selber, gibt es alle Modelle zu einem Aufpreis mit Dioptrien. Damit müssen auch Brillenträger nicht auf diese tolle Erfindung verzichten!

 

Ein Gedanke zu „Künstliches Licht und die Regulierung des Schlafhormons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*